Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Sie haben einen Auftrag angelegt und möchten jetzt nachträglich die Menge für eine Position ändern.

Haben Sie den Auftrag bereits gebucht?

Wenn nein, ist die Änderung gar kein Problem. Sie können Ihren Auftrag beliebig oft bearbeiten mit Datei > Bearbeiten (Strg-E) und speichern mit Datei >  Speichern (Strg+S). Erst beim Buchen des Auftrags mit Bearbeiten >  Buchen oder Datei > Speichern und buchen werden die Betriebsaufträge für die Positionen erstellt. Jetzt sind die Positionen und Ihre Mengen festgelegt.


Sie haben den Auftrag bereits gebucht, müssen aber nochmal eine Menge ändern?

Jetzt kommt es darauf an, ob der betreffende Betriebsauftrag bereits in Produktion ist oder nicht.

OPTION

In der Optionsdefinition Betriebsauftrag Aktualisierbare Produktionsstatus sind die erlaubten Status eingetragen, bei denen eine nachträgliche Aktualisierung des Betriebsauftrags möglich ist. Standard: Nicht, Neu = Y, alle anderen = N.

Das heißt, standardmäßig kann ein neuer Betriebsauftrag noch aktualisert werden, sobald er aber geplant oder gar in Arbeit ist, geht dies nicht mehr.

Ist der Betriebsauftrag laut Festlegung in der Option noch nicht in Produktion, lassen sich der Auftrag und der bestehende Betriebsauftrag noch ändern:

Schritt-für-Schritt-Anleitung

So ändern Sie nachträglich die Menge für eine bereits gebuchte Auftragsposition:

  1. Geben Sie den Auftrag mit Bearbeiten >  Freigeben zur erneuten Bearbeitung frei.
  2. Der Auftrag ist nun im Status  Überarbeitung.
    Wechseln Sie in den Bearbeitungsmodus mit Datei > Bearbeiten (Strg-E).

  3. Ändern Sie die Menge in den betreffenden Auftragspositionen.
    1. Speichern und buchen Sie den Auftrag
      • mit Datei >  Speichern und buchen oder

      • Klicken Sie in der Symbolleiste auf speichern und buchen oder

      • Drücken Sie die Tastenkombination Strg+Umschalt+S.

    Der Auftrag ist nun wieder im Status gebucht .

In den betroffenen Betriebsaufträgen wird die Menge entsprechend geändert.

Drucken Sie die neuen Papiere aus. Denken Sie daran, die alten falschen Papiere durch die neuen richtigen Papiere zu ersetzen!


Erlaubt der Produktionsstatus des Betriebsauftrags die Aktualisierung nicht, wird bei einer Mengenerhöhung nach der Anleitung oben jeweils ein zusätzlicher Betriebsauftrag mit den Zusatz-/Differenzmengen angelegt. Eine Auftragsposition kann also mehrere Teil-Betriebsaufträge besitzen.

Drucken Sie die zusätzlichen Papiere aus und geben Sie den neuen Betriebsauftrag ebenfalls in die Produktion. Die alten Papiere bleiben bestehen!

Megenreduzierungen haben keine Auswirkungen: der Original-Betriebsauftrag wird nämlich auch hierbei nicht verändert. Mit den Produktionsmeldungen aus Fortschrittsmeldung oder BDE erfassen Sie dann die tatsächlichen (geringeren) Mengen.

Verwandte Artikel